T�V-Zertifikat
AZWV-Träger
Offensive Mittelstand
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

«

»

Ein Engel für Alsfeld

Die Deutsche Fachwerkstraße verbindet Landschaften, historische Ortschaften und Denkmale. Sie verbindet aber auch die Menschen, die darin leben und arbeiten. Alsfeld, als Teil dieser Gemeinschaft, kann seit dem 4. September mit einer neuen Sehenswürdigkeit aufwarten. Der Eckpfosten, der an der Ecke im ersten Stock des Hauses in der Hersfelder Straße 26 seinen Platz einnahm, ist mit einer leuchtend strahlenden Engelsfigur geschmückt. Erster Stadtrat Jürgen Udo Pfeiffer zeigte sich zuversichtlich, dass dieses Gebäude nach Abschluss der Renovierung gleichermaßen Schmuckstück und Bereicherung für Alsfelds Altstadt sein wird. Professor Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, hob hervor, dass an dieser Baustelle Menschen gemeinsam für die Zukunft des kulturellen Erbes tätig sind. Der Holzschnitzer Herr Kasazkij und die Malerin Frau Terre standen im Vordergrund. Aber zum Gelingen des Events trugen Teilnehmer und Anleiter vieler Abteilungen bei und bestätigten auf diese Weise wirkungsvoll die Worte von Herrn Weiß. Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Oberhessischen Zeitung.

Vorankündigung