T�V-Zertifikat
AZWV-Träger
Offensive Mittelstand
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

«

»

Neue Arbeit investiert in Sicherheit

„Die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt mir sehr am Herzen. Auf unseren Straßen wird der Verkehr immer dichter. Mit unseren Fahrzeugen legen wir jedes Jahr mehr als Hunderttausend Kilometer zurück und transportieren dabei Möbel, Baumaterial aber auch Gefahrgut. Damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür immer bestens vorbereitet sind, veranstalten wir regelmäßig Fahrsicherheitstrainings mit unserem Versicherer und der Berufsgenossenschaft. Wir wollen unser wertvollstes Gut schützen – die Menschen, die bei uns arbeiten.“ so Karina Lindner, die Geschäftsführerin der Neue Arbeit Vogelsberg gGmbH.

Das Training startete mit einem ausgiebigen theoretischen Teil. An verschiedenen Beispielen erläuterte Trainer Siegfried Storch von der GRB die Grundlagen von sicherem und ökonomischem Fahren, stellte Konsequenzen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen vor und vertiefte ganz besonders die Themen Ladungs- und Personensicherung. Der Seminarraum im Obergeschoss des Café Alte Molkerei bot mit seiner aktuellen Tagungstechnik die besten Möglichkeiten dafür und wird auch gerne von anderen Unternehmen oder Gruppen für Seminare, Workshops und Feierlichkeiten genutzt. Sicheres und spritsparendes Fahren schont nicht nur die Ressourcen und den Geldbeutel, sondern auch die Nerven. Der Seminarleiter gab nützliche Hilfestellungen für die täglichen Herausforderungen des Straßenverkehrs und beantwortete individuelle Fragen. Die wertvollen Tipps des erfahrenen Trainers wurden anschließend beim Üben praktisch erprobt. Die Teilnehmer lernten

  • Verhalten in alltagstypischen Fahrsituationen: korrektes Rangieren sowie Ein- und Ausparken.
  • Reagieren auf Gefahrensituationen: optimales Bremsen und Ausweichen.
  • Umgang mit dem toten Winkel und Co.: sinnvolle Nutzung der beiden Außenspiegel.
  • Besonderheiten der Beförderung: sanftes, vorausschauendes Fahren, Ladungssicherung, Personensicherung.
  • Fahren und Sparen: Tipps für wirtschaftliches Fahren mit weniger Spritverbrauch und weniger Verschleiß.

Beim Training ging es hauptsächlich um den ganz normalen Fahralltag. Der praktische Bezug und Nutzen war dadurch sehr hoch. Die Tipps und Kniffe, wie man im täglichen Umgang mit den Firmenfahrzeugen sicherer und gelassener wird, empfanden die Mitarbeiter als hilfreich und wertvoll. Das GRB-Fahrtraining wurde gut angenommen. „Wir werden auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten niemals Abstriche beim Arbeits- und Gesundheitsschutz machen und immer wieder in die Sicherheit unserer Mitarbeiter investieren“ betonte Karina Lindner. Die Mitarbeiter waren dankbar für diesen Tag und auch für die gute Verpflegung, für die die Geschäftsleitung gesorgt hatte.

Vorankündigung