T�V-Zertifikat
AZWV-Träger
Offensive Mittelstand
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

«

»

Verabschiedung vom Projekt „Chance 2017″

Am 30.04.2019 endete nach zwei Jahren das Projekt „Arbeitsmarktbudget“ bei der Neue Arbeit Vogelsberg gGmbH. Ein Projekt das pro Durchlauf 8 Monate dauerte und für Menschen im Vogelsberg mit gesundheitlichen Einschränkungen konzipiert war. Finanzielle Sorgen, soziale Isolation, Ärger in der Familie oder fehlende Wertschätzung sind nur einige der Probleme neben der wichtigsten Frage, der Frage nach einer beruflichen Perspektive, denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenüberstanden. Eine Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt gestaltet sich für viele als schwierig. Die „Neue Arbeit“ leistete hier einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Orientierung/Qualifizierung und auch zur sozialen und kulturellen Integration. Während der Arbeit in den Abteilungen haben viele der Teilnehmer die Bestätigung erhalten, etwas leisten zu können und einen wichtigen Beitrag zum täglichen Gelingen der zu bewältigenden Aufgaben beizutragen. Hierfür möchte ich mich herzlich bei allen Fachanleiter*innen bedanken, die oft einen Spagat zwischen Auftragserledigung und Teilnehmerbetreuung leisten mussten. In diesem Zuge auch ein Danke an die Mitarbeiter*innen, die uns während des Projekts immer tatkräftig unterstützt haben. Unser Ziel, Jeden ein Stück voran zu bringen, ist uns in vielen Fällen gelungen. Im besten Falle hat der Teilnehmer eine Arbeit gefunden, wie Herr S., worüber wir uns sehr freuen. Aber selbst, wenn das Ergebnis nicht immer positiv war, so brachte es Dinge während dieser relativ langen Zeit an die Oberfläche, die die Teilnehmerin oder der Teilnehmer angehen muss. Neben der individuellen Unterstützung und Qualifizierung der Teilnehmer*innen wurde Präventionsarbeit in Form von Ernährungs- und Suchtberatung und Bewegung geleistet und Exkursionen durchgeführt, die sowohl einen kulturellen Hintergrund hatten, als auch die Gruppe mehr zusammenschweißte. So wurde das Planetarium und der Weihnachtsmarkt in Fulda besucht, an einer Schlossführung in Romrod teilgenommen und das Vulkaneum in Schotten besucht, um nur einige Beispiele zu nennen.

Kerstin Werner-Schott


Mit Hrn. Will, dem zuständige Projektmanager vom Jobcenter und einigen Kolleginnen und Kollegen, aus den Abteilungen, wurden die Projekt Teilnehmer*innen gebührend verabschiedet.


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen
Sozialfonds und aus Mitteln des
Landes Hessen gefördert.